home
English

Performance Lab Berlin lädt professionelle DarstellerInnen dazu ein, mit uns neue Stücke zu kreieren, die sozial relevante Themen aufgreifen. Diese Stücke enstehen aus den gleichen Improvisationstechniken, dem "Labor-Prozess", der in unseren -> Workshops erkundet wird.

Unser Ziel ist es, humanistisches Theater zu kreieren, Tanz/ Theater, das Menschen berührt: -> Erfahrungsberichte

Der Fokus dabei liegt weiterhin auf dem Prozess, dem Experimentieren, Dialog und Grenzüberschreitung. Die Teilnahme an diesen Stücken erfolgt durch Einladung oder Audition.



-> "13 poems in a body - part one: take two" enstand in Zusammenarbeit mit Tänzerin Mor Demer und hatte im März 2011 Premiere.

-> "Broken: Part I" von Shannon Sullivan/ Performance Lab Berlin hatte im März 2010 Premiere.

-> "13 poems in a body" ist ein Stück von Shannon Sullivan/ Performance Lab Berlin, das 2009 in Kollaboration mit Tänzerin/ Choreographin Raffaella Galdi entstand. "13 poems in a body" hatte im Juli 2009 Premiere und stieß auf gute Kritik.



Unter -> Archiv finden Sie weitere Informationen zu einzelnen Produktionen:

-> Hearing Voices
-> Gate Theory
-> Form/losigkeit



Informationen zum Festival SWAN Day Berlin (Support Women Artists Now Day), das zwischen 2008 udn 2012 jährlich von Performance Lab Berlin kuratiert und präsentiert wurde, finden Sie auf unserer separaten SWAN Day Berlin Webseite -> www.swandayberlin.org.




Produktionen
Workshops
Presse/ Downloads
SWAN Day Berlin
Archiv/ Andere
Daten & Anmeldung
Performance Lab Berlin
Shannon Sullivan
Joey Juschka
Kontakt
Demnächst
Broken: Part I
Trial + Error
13 poems in a body